Termine und Events

18. September 2021
World Cleanup Day – Wir sind dabei!

Deutschland und die Welt räumen auf! Gemeinsam für eine saubere und (plastik-)müllfreie Zukunft. Und wir nehmen uns den Großen Feldberg vor!

3-2-1 : Ganz leicht zu merken (am 3 ten Samstag im September, 2 Stunden, 1 x im Jahr)

World Cleanup Day

World Cleanup Day 2021

  • Cleanup:
    18. September für 2 Std. zwischen 15.00 und 18.00 Uhr
  • Treffpunkt:
    Großer Feldberg am Infostand neben dem Gipfelkreuz
  • Mitzubringen:
    sind eigene Handschuhe, Müllsäcke, Greifzange
  • Infostand:
    Besuche uns am Infostand mit tollen Entdeckungen für Groß und Klein und Informationen rund um die UMPAS.

Setz mit uns ein Zeichen gegen die (Plastik-)Verschmutzung und für eine saubere Umwelt! Unser Motto BEWAHRE ∙ BEHÜTE ∙ BESCHÜTZE soll auch am World Cleanup Day das Motto der Aufräumaktion sein.

Es beginnt in Neuseeland, und dann bewegt sich die Cleanup-Welle über Asien, Afrika, Europa nach Amerika und endet auf Hawaii. Eine Sammelaktion auf allen Kontinenten, in allen Ländern, mit allen Nationen.

Mach mit und sei ein Teil von der größten Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll – dem World Cleanup Day!

Denn leider ist das Thema Vermüllung, besonders von stark frequentierten Bereichen, eine globales Problem, dass es gilt, in den Griff zu bekommen.

 

Noch bis 30. Oktober 2021!
Das Meer beginnt hier

Das möchten wir während den Sommermonaten visualisieren und suchen noch Jugendliche, die ein Zeichen setzen möchten.

Doch was haben die Umweltpaten und Schmitten mit den Weltmeeren zu tun? Das Meer ist doch so weit weg!

Nun, die Antwort ist ganz einfach: Ein Großteil des (Plastik-)Mülls, der in die Weltmeere gelangt, stammt vom Inland und wird über die Kanalisation und über Bäche und Flüsse bis ins Meer transportiert. Deshalb wollen wir auch hier in Schmitten ein Zeichen setzten und allen Bürgern und Besuchern signalisieren: „Das Meer beginnt hier“. Denn in einem Ökosystem hängt alles zusammen. Man kann die Weltmeere also auch direkt von hier aus, also vom Festland aus schützen und muss nicht erst das Meer und die Strände aufsuchen. Denn unser Handeln hier beeinflusst auch die Umwelt auf der anderen Seite unserer Erde.

Zigarettenkippen landen so schnell mal in der Kanalisation, aber auch Plastikmüll wird so weitertransportiert. Gerade die Zigarettenkippen sind den UMPAS ein Dorn im Auge. Eine Zigarette ist schnell mal weggeschnippt und das gerne auch mal in einen Gully. Doch dass ein Zigarettenstummel 40 Liter Grund- und somit Trinkwasser verunreinigt und es bis zu 15 Jahre dauern kann, bis ein Zigarettenfilter auf natürlichem Wege komplett verrottet ist, wissen die Wenigsten oder machen sich keine Gedanken darüber.

Wenn Du Dich an dieser Aktion noch beteiligen möchtest, nimm Kontakt mit uns auf und vereinbare einen Termin. Wir wünschen uns speziell Jugendliche, die Spaß an solch einer Aktion haben.

Mach mit und setze ein Zeichen! Zur Anmeldung.

Weitere Termine folgen!

 

*Alle Termine derzeit unter dem Vorbehalt, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Durchführung möglich sein wird.

 

Home